Heilpädagogische Spieltherapie

Das Spiel ist die Sprache des Kindes. Kinder drücken sich im Spiel aus, um Erlebtes zu verarbeiten. Ziel dieser Therapie ist das Wachstum der kindlichen Persönlichkeit und der Abbau kindlicher Verhaltensstörungen. Dabei werden vor allem die Bereiche Wahrnehmung, Phantasie, Emotion, Körpererleben, Kognition, Bindungssicherheit und Sozialverhalten angesprochen. Im Spiel kann das Kind seine Konflikte und psychischen Belastungen (Ängste, Depressionen, Trennung der Eltern, Verlust) mit Hilfe des angebotenen Spielmaterials ausdrücken.